www.tv-eutingen.de > Archive > Nachrichten Archiv

Nachrichten Archiv

Inselfest

03.08.2022 23:00 von Bianca Lindner (Kommentare: 0)


Schon in der Woche vor dem Fest war unser Wicht mit seinem Küchenteam fleißig beim Einkauf und der Vorbereitung vom Crepesteig tätig.
Am Freitag gings dann am frühen Abend los mit dem Verladen und Aufbauen der Hütte. Mit unseren geübten Helfern war dies ruckzuck erledigt. Gleichzeitig wurde in der Küche alles gepackt, was am nächsten Tag für Bewirtung in der Hütte benötigt wird.
Nachdem die Hütte stand, hieß es für den Freitag - wir haben fertig. Aber auf den Freitag folgt bekanntlich der Samstag und hier gings rund. Morgens waren viele fleißige Hände gefragt für die Verladung der Hütteneinrichtung,  Einrichtung und Dekoration der Hütte und den Aufbau der Bar. Um 14 Uhr dann der offizielle Start für das Inselfest und auch der Startschuss für den Verkauf unserer kulinarischen Köstlichkeiten. So waren unsere berühmten Crepes der Renner, denn Crepes gehen auch bei hochsommerlichen Temperaturen immer. Am frühen Abend öffnete dann auch unsere Cocktailbar mit verschiedenen Cocktails und unseren 2 Barmastern Vanessa und Markus. So wurden zu den Beats der Band fleißig  Cocktails gemixt und Crepes gebacken. Zu später Stunde beglückten wir dann noch die Kids mit leuchtenden Knicklichtern und einem Blick hinter die Kulissen einer Bar. Gegen Mitternacht war dann der 1. Tag Inselfest erfolgreich abgeschlossen. Am Sonntag ging es dann nach dem Gottesdienst wieder los mit dem fröhlichen Crepes backen und Getränke jeglicher Art waren wieder gefragt, denn der Wettergott bescherte uns erneut hochsommerliche Temperaturen.  Unsere Hip Hop Gruppe rund um Miriam zeigte einen Tanz zu fetzigen Beats auf der Bühne. Da so ein Tanz ziemlich anstrengend ist und durstig macht, gabs danach direkt eine TVE Limo zum Erfrischen.
Am Nachmittag spielte dann der Musikverein mit seinem Orchester und so füllte sich langsam der Platz und wir hatten reichlich zu tun. Am frühen Abend wurde dann das Ende vom Inselfest eingeläutet und unsere Helfer standen parat, denn es hieß alles Material wieder zurück in die Turnhalle.
Wir danken allen die uns unterstützt haben und ein solches Event erst möglich gemacht haben. Ihr seid klasse.   BL

Bildergalerie

Sommerpause 2022

01.08.2022 23:09 von Udo Belger (Kommentare: 0)

Hitze-Wettkämpfe

26.07.2022 00:35 von Robert Geller (Kommentare: 0)

Es ist ja immer nett, wenn es schön warm ist. Was wir jedoch aktuell durchmachen, ist keine angenehme Wärme, sondern extreme Hitze. Will man sich dabei sportlich betätigen, verlangt einem das alles ab. Trotzdem haben sich verschiedene Personen aus dem Leichtathletik-Team ins Stadion bzw. das Gelände begeben, um sich einem Wettbewerb zu stellen. Den Auftakt machten Colleen Supper und Thorsten Wolf bei der Kreismeisterschaft Langstrecken. Colleen musste die Stadionrunde fünfmal absolvieren, bis sie im Ziel war – die Zeit kann sich sehen lassen. Thorsten zirkelte ein paar Mal mehr, um auf 5.000 m zu kommen. Bei solcher Hitze ist es gut, einen Rundenzähler zu haben, damit man sich nicht auch noch mit so profanen Dingen wie Zählen herumschlagen muss. - In Nöttingen war es ein 30-Grad-Lauf, auf dem alle bereits vor dem Start schwitzten. Dass es dann noch gehörig nach oben ging, war quasi das wegschmelzende Sahnehäubchen. Aber gut gemacht von Udo und Peter – mit diesen Zeiten auf dieser Strecke hat man ein smiley verdient. - Oli Rottweiler hatte sich erneut auf die Ultra-Stecke in Bretten und darum herum begeben. Jedes Waldstück war willkommen, bot es doch ein wenig Abkühlung. Spät zu starten und in die Nacht hinein zu laufen, bot leider keine wirkliche Entlastung, denn – wie wir alle wissen – in der Nacht kühlte es kaum ab. Daher einmal mehr: Respekt, Oli.    RG

 

 

Disziplin

Jahrg. o. Klasse

Platz

Name

Ergebnis

Night 52, Bretten, 23./24. Juli 2022

52 km

1970

2

Oliver Rottweiler

4:54,01 Std.

bis km 33

1975

 

Thorsten Wolf

 

 

 

 

 

 

Ranntallauf, Nöttingen, 23. Juli 2022

10 km

1956

2

Udo Belger

52:57 Min.

10 km

1972

15

Peter Genzel

58:40 Min.

 

 

 

 

 

Kreismeisterschaft Langstrecken, Königsbach, 16. Juli 2022

2.000 m

2009

1

Colleen Supper

9:37,55 Min.

5.000 m

1975

2

Thorsten Wolf

22:57,50 Min.

TVE Schwimmkurse sind ausgebucht

25.07.2022 20:24 von Cindy Kaufmann (Kommentare: 0)

Citylauf 2022

15.07.2022 00:20 von Robert Geller (Kommentare: 0)

Nachdem ja bereits über den Citylauf der Kids berichtet wurde, ist es an der Zeit, einen Blick auf den Hauptlauf zu werfen. Gestartet wurde am Abend bei immer noch hochsommerlichen Temperaturen und es waren für die 9,3 km vier staubige Runden zu laufen, die allen ordentlich zu schaffen machten. Das Lauf-Team segelte zum Teil unter unterschiedlichen Flaggen, so dass in der Ergebnisliste nicht auf Anhieb zu erkennen ist, dass eine TVEler aktiv war. Mit den Ergebnissen durften alle Teilnehmer zufrieden sein, galt doch an diesem Abend in erster Linie die Devise: Durchhalten und ankommen. –  An einem ganz anderen Schauplatz ging es tags zuvor ebenfalls ums Durchhalten. Julia Dieckmann hatte sich den Zermatt-Marathon vorgenommen und zwar mit der Erweiterung zum Ultra-Lauf. So waren statt der normalen Marathondistanz sogar 45,6 km zu bewältigen. Zusätzlich galt es 2.458 m Höhendifferenz zu überwinden, was im Grunde die eigentliche Schwierigkeit darstellte. Gut gemacht, Julia.   RG

 

Disziplin

Jahrg. o. Klasse

Platz

Name

Ergebnis

Citylauf, Pforzheim, 3. Juli 2022

9,32 km

W55

11

Ulrike Zucker

1:13:28 Std.

9,32 km

W45

7

Irina Kaiser

1:03:20 Std.

9,32 km

W30

11

Sandra Rixen

1:06:51 Std.

9,32 km

M65

3

Udo Belger

47:37 Min.

9,32 km

M45

5

Ruprecht Wolf

41:38 Min.

9,32 km

M45

8

Vitali Klaus

43:37 Min.

 

 

 

 

 

Gornergrat-Zermatt-Marathon, Zermatt, 2. Juli 2022

45,6 km

W30

19

Julia Dieckmann

6:37,41 Std.

TVE Kids starten Citylauf

06.07.2022 12:00 von Bianca Lindner (Kommentare: 0)

Sommer, Sonne, Sonnenschein und die TVE-Kids der Jahrgänge 2015 bis 2019 waren am Start beim Citylauf in Pforzheim. Schon seit Monaten wurde in den Turnstunden fleißig geübt und dann war der Tag gekommen für „unseren 1. Wettkampf“. Ganz aufgeregt trafen sich alle um 14 Uhr mit ihren Übungsleitern Martina und Bianca zur Übergabe der Startnummern und TVE-Lauf-T-Shirts.

Danach begutachteten alle gemeinsam mit Trainern und Eltern die Strecke. Mannomann, 200 m beim Intersport-Schrey Kids-Lauf können ganz schön lang sein. Aber Bianca hatte versprochen, dabei zu sein, und zwar die ganze Zeit auf der Strecke, damit keiner alleine ist. Beim Warten bis zum Start um 14.30 Uhr wuchs die Aufregung noch weiter. Endlich war es so weit und der Startschuss fiel und alle rannten los. Glücklich und erschöpft kamen alle im Ziel an und erhielten eine coole Medaille für ihre tolle Leistung. Mit großer Spannung wurden die Citylauf-Beutel inspiziert. Neben einem orangenen Lauftrikot von Intersport Schrey waren noch einige kleine Überraschungen enthalten. Die Kids bedanken sich ganz herzlich bei allen Firmen, vor allem Intersport Schrey, die den Kindern einen so coolen Wettkampf ermöglicht haben.     BL 

TVE Leichtathletik-Meeting – 22. Auflage

06.07.2022 10:34 von Robert Geller (Kommentare: 0)

Auch in diesem Jahr haben sich die Mühen der Vorbereitung gelohnt. Am Samstag stemmte ein großes Helferteam die 22. Auflage des Eutinger Leichtathletik-Meetings – und alles hat bestens geklappt. Es gab wieder einige interessante Szenen, u. a. beim Sprint des Männer-Dreikampfs, den Marc Bahnmaier von der TG Dietlingen dominierte. Für anerkennendes Staunen sorgte der Auftritt von Hans-Jürgen Rösner von der LG Strohgäu, der mit seinen 80 Jahren zeigte, dass er es noch kann und nichts verlernt hat – das Ergebnis kann sich sehen lassen. Während die Beteiligung in den höheren Altersklassen zumeist eher dünn war, wurde sie mit jüngeren Jahren immer dichter. So ergeben sich dann auch einige Wettbewerbe, bei denen mit aller Kraft um die letzten Punkte gefochten wurde. Kein Wunder, dass es in der weiblichen U13 zwei erste Plätze im Dreikampf gab und bei den ein Jahr Jüngeren Siegerin und Zweite nur durch einen Punkt getrennt waren. Natürlich waren auch einige Leichtathletinnen und -athleten des TV Eutingen im Wettkampf. Besonders erfreulich, dass mit Janine Richtzenhain und Felix Bogner Wettkämpfer am Start waren, die der Aktivenklasse bereits entwachsen sind. Noch besser: ihre Leistungen gingen vollkommen in Ordnung. Bei den männlichen Aktiven startete Lukas Bitzer wie gewohnt stark in allen drei Disziplinen. Seine Schwester Amelie meldete sich nach Verletzungspause auf dem Tartanbelag zurück. Im Jugendbereich tummelten sich Colleen und Noelle Supper bei den Mädchen und Daniel Unruh und Elias Flaig bei den Jungs. Dabei hat nicht alles perfekt funktioniert, aber ein paar Leistungen konnten sie stabilisieren bzw. verbessern. Der Kinderleichtathletik-Bereich war zweigeteilt. Zunächst gab es in der U12 die „normalen“ Dreikämpfe nach dem üblichen Reglement, in denen Maya Chudziak, Mia Medaric und Nico Worsch antraten. Für Mia und Nico war es das Wettkampf-Debüt und Mia meisterte es mit Platz 2 bestens. Die U10 konnte die Disziplinen im vereinfachten Modus ausführen. Ohne Startblock oder Beachtung einer Absprungfläche lässt es sich schon einmal besser an, wenn man noch nicht so geübt ist. Hier gab es mit Emilia Stark, Elisa und Elena Geckil, Philip Seidel, Emil und Paul Seifried sowie Luka Wipper ein großes KiLA-Team, meist ebenfalls mit Debütanten – nur Philip, Emil und Emilia brachten bereits Wettkampferfahrung mit. Die Punkteausbeute aus dem neben der reinen KiLA-Wertung herausgerechneten Dreikampf war prima – insbesondere Luka konnte perfekt punkten und dabei Platz 1 einnehmen. Philip und Paul gelangten zu 2. Plätzen und Elisa erreichte Platz 3. In der KiLA-Wertung, wo Vereins-Teams aus allen 8- und 9-jährigen gebildet wurden und die nach Teams erfolgen muss, wurde der TV Helmsheim Sieger, dicht gefolgt vom TVE-Team, das mit einen Zähler Unterschied Platz 2 belegte. Die Endausbeute zählt: bei insgesamt 111 Wettkämpfern konnte der TVE 18 eigene Wettkämpferinnen und Wettkämpfer zur Teilnahme animieren. Dreimal waren sie ganz vorne. Wetter, Stimmung, Zeitplan – alles hat gepasst. Der Spaßfaktor kam nicht zu kurz und das Küchenteam hat alles getan, damit niemand hungrig vom Platz gehen musste. Was will man mehr?    RG

 

 

Disziplin

Jahrg. o. Klasse

Platz

Name

Ergebnis

LA-Meeting, Eutingen, 2. Juli 2022

Dreikampf

1988

1

Janine Richtzenhain

912 Punkte

Dreikampf

1999

3

Amelie Bitzer

766 Punkte

Dreikampf

2009

5

Colleen Supper

708 Punkte

Dreikampf

2010

11

Noelle Supper

658 Punkte

Dreikampf

2012

2

Mia Medaric

768 Punkte

Dreikampf

2012

4

Maya Chudziak

695 Punkte

Dreikampf

2013

4

Emilia Stark

748 Punkte

Dreikampf

2014

3

Elisa Geckil

603 Punkte

Dreikampf

2014

8

Elena Geckil

416 Punkte

Dreikampf

1988

1

Felix Bogner

1.015 Punkte

Dreikampf

1998

3

Lukas Bitzer

1.463 Punkte

Dreikampf

2009

6

Daniel Unruh

874 Punkte

Dreikampf

2011

5

Elias Flaig

598 Punkte

Dreikampf

2012

9

Nico Worsch

532 Punkte

Dreikampf

2013

2

Philip Seidel

772 Punkte

Dreikampf

2013

5

Emil Seifried

623 Punkte

Dreikampf

2014

1

Luka Wipper

647 Punkte

Dreikampf

2015

2

Paul Seifried

516 Punkte

Bildergalerie

Hitzeschlacht in Kieselbronn

15.06.2022 23:05 von Udo Belger (Kommentare: 0)

Der Samstag war ein super-sonniger Tag mit entsprechend hohen Temperaturen. Klar, dass da in Kieselbronn ordentlich geschwitzt werden musste – so wie eben überall. Allerdings waren auch die Gaißeschenner-Wettbewerbe angesetzt, in denen der Hitze körperliche Anstrengung zugesetzt wurde. Zunächst ging es über die Distanz der Kieselbronner Meile, mit 3.500 m berechnet, bei der drei Runden rund um das Sportgelände Heinloch zu laufen waren. Für Irina Wottschel kein Problem, sie meisterte die Strecke mit Bravour und räumte ihre Alterklasse ab. Am späten Nachmittag kamen dann die längeren Laufstrecken sowie das Walking dran. Souverän gewalkt ist dabei Siegfried Müller, der im Gesamtklassement Platz 2 einnahm. Im 10-km-Lauf betätigte sich Peter Genzel, der die Laufstrecke mit Bedacht nahm und sicher ins Ziel gelangte. Ebenfalls mit 10 km finishte Udo Belger, der auf Halbmarathon gemeldet war, aber – der Hitze geschuldet – nach knapp der Hälfte die Reißleine zog und das Rennen vorzeitig beendete. Auf dem Halbmarathonkurs (2 x 10-km-Strecke + ein kleiner Schlenker) waren es dann Oli Rottweiler und Thorsten Wolf, die sich der Konkurrenz stellten und dabei gute Zeiten und vordere Platzierungen einfuhren. Oli kam nahe an den Sieger heran, aber bei dieser Hitze und der anspruchsvollen Strecke mussten die Körnchen bis zuletzt gut eingeteilt werden.

tl_files/bilder/2022/Allgemein/20220611_Dietlingen_TVE_001.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

– Schon am 1. Juni hatte sich Daniel Unruh nach Dietlingen aufgemacht, um dort einen Dreikampf zu bestreiten. Wie immer herrschte beste Wettkampfatmosphäre vor Ort und auf der erst vor wenigen Jahren erneuerten Anlage konnte man sich wettkampftechnisch so richtig austoben. Nach längerer Wettkampfpause gingen die erzielten Werte vollkommen in Ordnung. Schade, dass Daniel der einzige Wettkämpfer vom TVE war.   RG

Disziplin

Jahrg. o. Klasse

Platz

Name

Ergebnis

Gaißeschenner-Lauf, Kieselbronn, 11. Juni 2022

10 km Walking

1943

2

Siegfried Müller

1:20,02 Std.

3.500 m

1961

1

Irina Wottschel

19:41 Min.

10 km

1956

 

Udo Belger

58:40 Min.

10 km

1972

7

Peter Genzel

1:01,41 Std.

Halbmarathon

1970

2

Oliver Rottweiler

1:46,25 Std.

Halbmarathon

1975

4

Thorsten Wolf

1:51,03 Std.

 

 

 

 

 

Abend-Meeting, Dietlingen, 1. Juni 2022

Dreikampf

2009

6

Daniel Unruh

818 Punkte

Tolle Bahneröffnung in Königsbach – Super-Zeiten am Rennsteig

24.05.2022 16:49 von Robert Geller (Kommentare: 0)

Einen rundum schönen Wettkampftag gab es am vorvergangenen Wochenende in Königsbach. In der Bahneröffnung waren für die Jüngsten ein Kinderleichtathletik-Dreikampf und für die nachfolgende Altersklasse eine „klassischer“ Dreikampf geboten. Alle andere maßen sich in Einzeldisziplinen. In der Kinderleichtathletik wurde teamweise ausgewertet – unsere Teilnehmer Emilia Stark und Philip Seidel gehörten zum gleichen Team wie die Kids aus Engelsbrand und Wilferdingen. Alle gemeinsam schafften den Team-Sieg über Enz-72-Stein-Eisingen-Dietlingen, LV Biet und TV Nöttingen. In der U12 verbesserte sich Maya Chudziak gegenüber ihrem Kreismeisterschafs-Dreikampf in allen Disziplinen; sie konnte über 100 Mehrkampfpunkte zulegen und behauptete sich damit im oberen Mittelfeld der Teilnehmerriege. – Am Rennsteig starteten in diesem Jahr sogar zwei TVEler. Neben unserem alten Hasen Oli Rottweiler hatte sich Thorsten Wolf entschieden, diesen Ultralauf anzugehen. Zunächst hatte er „nur“ den Grenzadler bei 54,4 km im Kopf, entschied sich dann aber „on the fly“, weiterzulaufen. Die Nachricht auf dem Handy, die den bereits im Ziel angekommenen Oli Rottweiler erreichte, war überzeugend: „Ich ziehe es durch“. Genauso überzeugend war dann Thorstens erreichte Zeit von 8:19 Stunden. Für den ersten Ultramarathon ist das ein wirklich tadelloses Ergebnis. Auch Oli gelang auf einer seiner liebsten Wettkampfstrecken gegenüber den letzten Läufen wieder eine Steigerung um ca. 4 Minuten. Alles in allem kann man also sagen: der Lauf hat’s gebracht.   RG

 

 

Disziplin

Jahrg. o. Klasse

Platz

Name

Ergebnis

Bahneröffnung, Königsbach, 21. Mai 2022

KiLA-Dreikampf

2013

1

Philip Seidel

4 Teampunkte

KiLA-Dreikampf

2013

1

Emilia Stark

4 Teampunkte

Dreikampf

2012

3

Maya Chudziak

781 Punkte

 

 

 

 

 

Gutsmuths-Rennsteiglauf, Schmiedefeld, 21. Mai 2022

73,9 km

1970

21

Oliver Rottweiler

7:44,14 Std.

73,9 km

1975

45

Thorsten Wolf

8:19,07 Std.

Bildergallerie

Auftritt beim Kinderfest im Enzauenpark

24.05.2022 16:41 von Bianca Lindner (Kommentare: 0)

Am Sonntag, 22.05.2022 gegen 12.30 Uhr war es endlich so weit,

nach zwei langen, von der Pandemie überlagerten Jahren, nachdem immer wieder die Übungsstunden ausfallen mussten, hatten die Mädels zwischen 6 und 11 Jahren, der Hip-Hop Gruppe des Turnverein 1879 Eutingen e.V., unter der Leitung von Miriam Gogo-Simeona, einen lang ersehnten Auftritt beim Kinderfest im Enzauenpark.

tl_files/bilder/2022/Allgemein/20220522_Kinderfest_Enzaunenpark_Hip_Hop_Kids_002.jpg

Trotz Nervosität rockten die 14 Mädels mit viel Spaß und Freude die Bühne und hatten endlich die Möglichkeit ihren Freunden, Familien und den Besuchern des Kinderfests ihre erlernte Choreografie zu zeigen.

Auch das Wetter hat mitgespielt, sodass der Tag rundum perfekt war.   BL