www.tv-eutingen.de > Archive > Nachrichten Archiv

Nachrichten Archiv

Jugend-Volleyball

07.04.2012 14:30 von Markus Munz (Kommentare: 0)

Am Freitag 13.April (Osterferien) ist kein Volleyball Training -Jugend-

Wegen der Hauptversammlung fällt auch das Training am 20.April aus.

Nächstes Training ist am Freitag 27.April

Der Leichtathletik-Frühling hat begonnen

03.04.2012 23:10 von Robert Geller (Kommentare: 0)

 

 

War es die läuferische Nachbetrachtung zum Kreiswaldlauf oder das Vorglühen für kommende Laufereignisse, was Oli Rottweiler und Peter Genzel zum 15-km-Rißnert-Lauf nach Karlsruhe zog? Wer weiß? Eine Woche später war jedenfalls großes Kino der Eutinger Läufer geboten – in beachtlicher Mannschaftsstärke wurde der Hesse-Lauf in Calw unter die Schuhe genommen und dabei gab es gleich drei Top-Ten-Platzierungen. Der Calwer Lauf ist für schnelle Zeiten geeignet und das hat das gesamte Team unter Beweis gestellt. – Dass nicht nur gelaufen werden kann, zeigten Amelie und Lukas Bitzer im neuen Stadion in Langensteinbach. Dort wurde geworfen und gestoßen, was das Zeug hielt. Beide konnten sich dabei ordentlich in Szene setzen und gute Platzierungen erzielen.  RG

 

Disziplin                   Jahrg. o. Klasse        Platz           Name                                                    Ergebnis

 

Hesse-Lauf, Calw, 24. März 2012

 

10 km                       1956                         7                 Udo Belger                                          43:41 min.

10 km                       1970                         27               Oliver Rottweiler                                  44:20 min.

10 km                       1964                         24               Martin Schuler                                     45:57 min.

10 km                       1972                         34               Peter Genzel                                       48:20 min.

10 km                       1943                         4                 Siegfried Müller                                   50:28 min.

10 km                       1965                         9                 Susanne Wilhelm                                  55:14 min.

10 km                       1965                         39               Markus Munz                                       55:33 min.

10 km                       1972                         38               Ralf Reichelt                                        58:58 min.

 

Werferpokal, Karlsbad, 24. März 2012

 

Kugelstoßen             1999                         3                 Amelie Bitzer                                       7,64 m

Diskuswurf                1999                         3                 Amelie Bitzer                                       20,31 m

Speerwurf                1999                         7                 Amelie Bitzer                                       20,54 m

Kugelstoßen             1998                         3                 Lukas Bitzer                                         8,09 m

Diskuswurf                1998                         4                 Lukas Bitzer                                        19,91 m

Speerwurf                1998                         4                 Lukas Bitzer                                         27,48 m

 

Rißnertlauf, Karlsruhe, 18. März 2012

 

15 km                       1970                         21               Oliver Rottweiler                                  1:05,31 Std.

15 km                       1972                         39               Peter Genzel                                        1:12,24 Std.

Kreiswaldlauf in Eutingen – Zwei Titel für Ralf Reichelt

21.03.2012 23:43 von Robert Geller (Kommentare: 0)

Jedes Jahr wechselt der Austragungsort der Waldlaufmeisterschaft im Leichtathletikkreis Pforzheim. In diesem Jahr war einmal wieder Eutingen an der Reihe und die Laufstrecken wurden im Eichwald ausgesucht. Nach dem Start auf dem Brunkelsträßchen ging es für alle Gruppen zunächst bergauf. Ganz nach Altersklasse konnte man früher oder eben auch später wieder absteigen. Für die Hauptläufe waren Runden im Wald angesagt, bevor der Abstieg winkte. Veranstalter und Wettkämpfer waren sich einig, dass die diesjährige Meisterschaft als anspruchsvoll zu bewerten war. Daher wurde auch heftig um die vorderen Plätze gefochten – unsere Kämpen konnten die Spitze jedoch nicht ganz erreichen. Christopher Doczekal musste daher einen seiner Konkurrenten ziehen lassen, bekam dessen Zwillingsbruder jedoch noch in den Griff, so dass er in der größten Teilnehmergruppe des Tages Zweiter wurde. Für den Mannschaftstitel reichte es dann allerdings doch noch: gemeinsam mit Rico Werner und Till Knöferl wurde Christopher aufgrund seines Laufergebnisses Kreismeister in der Mannschaft. Dass auch Einzeltitel möglich sind, zeigte Ralf Reichelt, der sowohl die Kurzstrecke (1.670 m) als auch die Langstrecke (9.230 m) der Aktiven und Senioren absolvierte. Für einen reibungslosen Ablauf der Wettbewerbe sorgten das Starter-/Stopper-Team Werner Pfältzer und Udo Belger sowie Tamara Doczekal, Alexandra Knöferl und Lea Schuler, die für das Aufstellen der Gruppen und die Einlaufkontrolle verantwortlich waren. „Tief im Walde“ war Oli Rottweiler ständig per Fahrrad unterwegs, um Informationen an die Streckenposten weiterzugeben oder andere Jobs auszuführen. Robert Geller leitete den Wettkampf von einer zentralen Stelle im Wald und sorgte auch dafür, dass niemand eine Runde zuviel lief. Die Siegerehrung fand wie gewohnt in der Turnhalle statt, wo auch das Küchenteam „Wicht“ mit Speis und Trank aufwartete.  RG

 

Disziplin                   Jahrg. o. Klasse        Platz           Name                                                    Ergebnis

 

Kreiswaldlaufmeisterschaften, Eutingen, 17. März 2012

 

980 m                       2004                         5                Jean-Pierre Rottweiler                           5:19 min.

1.670 m                    2001                         2                 Christopher Doczekal                           6:16 min.

1.670 m                    2001                         6                 Rico Werner                                        6:48 min.

1.670 m                    2001                         13               Till Knöferl                                           7:25 min.

1.670 m                    2001                         14               Moritz Karl                                           7:52 min.

1.670 m                    2001                         15               Luis Mössner                                        9:36 min.

1.670 m                    U12-Mannschaft         1                 Doczekal – Werner – Knöferl                20:29 min.

2.250 m                    2000                         4                 Cristiana da Silva                                  14:31 min.

3.420 m                    1996                         3                 Carsten Graumann                                13:37 min.

9.230 m                    1964                         2                 Martin Schuler                                      43:25 min.

1.670 m                    1972                         1                 Ralf Reichelt                                          8:46 min.

9.230 m                    1972                         1                 Ralf Reichelt                                         62:12 min.

9.230 m                    1958                         5                 Karlheinz Ehinger                                  69:34 min.

 

Der Frühjahres-Klassiker

14.03.2012 01:00 von Robert Geller (Kommentare: 0)

Es ist zwar immer damit verbunden, zwei Wettkämpfe an einem Wochenende zu haben – trotzdem übt der Bienwald-Marathon in Kandel einen unwiderstehlichen Anreiz auf die Eutinger Läuferschaft aus. Tags zuvor wurde noch im Eichwald auf der Biathlon-Strecke gekämpft und sonntags ging es auf die langen Strecken in der Pfalz. Ralf Reichelt und Oliver Rottweiler muteten sich dabei die Königsdisziplin der Läufer zu und absolvierten die zum Teil recht einsamen Teilstrecken im Bienwald. Robert Geller begnügte sich mit der Hälfte und lief damit natürlich als Erster in das brechend volle Stadion ein. Das Umfeld für die Läufer konnte kaum besser sein: von Ministerpräsident Kurt Beck auf die Strecke geschossen, mit Musikkapellen zur Anfeuerung ausgestattet und mit allen Finessen der Läuferverpflegung versehen war alles zum besten bestellt. Daher dürfte es auch im nächsten Jahr wieder nach Kandel gehen.  RG

 

Disziplin                   Jahrg. o. Klasse        Platz           Name                                                    Ergebnis

 

Bienwaldmarathon, Kandel, 11. März 2012

 

Marathon                 1970                         36               Oliver Rottweiler                                  3:24,55 Std.

Marathon                 1972                         84               Ralf Reichelt                                        5:26,28 Std.

Halbmarathon           1963                         99               Robert Geller                                       1:41,55 Std.

 

Läufe satt – abgehakt und anstehend

06.03.2012 07:41 von Robert Geller (Kommentare: 0)

 

 

Auch wenn es in letzter Zeit wenige Berichte gab, so waren die TVE-Läufer doch nicht untätig. Allen voran lief Oli Rottweiler in mehreren Veranstaltungen durchweg flotte Zeiten. Den Beginn machte dabei der Berg- und Tallauf in Bad Dürkheim, der den Teilnehmern einiges abverlangte, wie z. B. unebene Strecken, Schlammetappen und das Fehlen jeglicher flacher Teildistanzen. Schön wäre es gewesen, hätte man vor dem Lauf ein wenig mehr über das Streckenprofil gewusst. Da war der Donnersberglauf geradezu eine Erholung, wusste man doch schon von Anfang an, dass es nur bergauf geht (418 m Höhendifferenz) und man daher allerhand an Krafteinsatz benötigte. Zuletzt war die – endlch einmal – flache Strecke in Hördt angesagt, die Oli gemeinsam mit Ralf Reichelt anging. Damit auch hier der Anspruch stimmte, wurde der 20-km-Lauf ausgesucht – irgend eine Herausforderung muss ja schließlich sein. Also sollten – zumindest für Oli – die nun anstehenden Läufe der nächsten drei Wochen in Ordnung gehen: der Biathlon gefolgt vom Bienwald-Marathon/Halbmarathon, danach der Kreiswaldlauf in Eutingen und am 24. der Hesselauf in Calw. Wie man so schön sagt – ein volles Programm.  RG

 

Disziplin                   Jahrg. o. Klasse        Platz           Name                                                    Ergebnis

 

Faschingswaldlauf, Bad Dürkheim, 18. Februar 2012

 

10 km                       1970                         16               Oliver Rottweiler                                  43:36 min.

 

Donnersberglauf, Steinbach, 25. Februar 2012

 

7,2 km                      1970                         22               Oliver Rottweiler                                  39:56 min.

 

Auwaldlauf, Hördt, 4. März 2012

 

20 km                       1970                         10               Oliver Rottweiler                                  1:28,27 Std.

20 km                       1972                         25               Ralf Reichelt                                        2:22,05 Std.

 

Hallensportfest Niefern – Siege für Rico Werner und Amelie Bitzer

24.02.2012 17:56 von Robert Geller (Kommentare: 0)

Wie in jedem Jahr ist das Hallensportfest in Niefern der erste Auftakt für unsere Leichtathletinnen und –athleten, bevor es in die ersten Freiluftveranstaltungen geht. Wie gewohnt stellte der TV Eutingen einige Teilnehmer. Bei den älteren Kids war es vor allem Amelie Bitzer, die das Kugelstoßen locker für sich reklamierte. Dabei nahm sie der Zweitplatzierten fast zwei Meter ab. In der gleichen Klasse sowie der Klasse W12 starteten Aleyna Özdemir und Cristiana da Silva, die ausschließlich Podiumsplätze einfuhren. Als besonderen Erfolg muss man dabei das Hochsprungergebnis von Aleyna ansehen, da sie sich dieser Disziplin erstmals gestellt hatte. Die gleichaltrigen Jungs (M13), Kevin Stoll und Kevin Antunes-Ferreira, traten im Sprint und Weitsprung an und konnten sich dabei leider nicht ganz so gut präsentieren, wie die Mädchen. - Leichtathletisch hat sich ab 2012 einiges getan. So gilt nun ein neues Kinderleichtathletik-System, das in Niefern erstmals angeboten wurde. Hierbei wurde der Wettkampfcharakter der Disziplinen ein wenig zurückgestellt und das Disziplinangebot „kindgerecht“ angepasst. Dass dabei trotzdem ordentlich gekämpft wurde, ist natürlich vollkommen klar. Besonders gut gelungen ist der neue Mehrkampf Rico Werner, der alle seine Konkurrenten auf Distanz halten konnte. Mit gerade einmal sechs Punkten wurde er Sieger, der Zweitplatzierte hatte bereits 13 Zähler (gewinnen heißt, möglichst wenige Punkte zu bekommen). Die anderen „U12-Kids“ Philipp Müller, Sven Antunes-Ferreira, Ilayda Özdemir und Vanessa Stoll gingen nach ihrem Mehrkampf gemeinsam mit einem Sportkameraden aus Kieselbronn in die Sprint-Hindernis-Staffel, bei der sie schließlich als Vierte finishten. Als Betreuerin machte sich Lea Schuler verdient, die ständig im Einsatz war, um die Kids zu erwärmen und zur richtigen Wettkamfpstätte zu bringen. Für Trainer Robert Geller war das perfekt, konnte er doch so jeweils an der Stelle sein, wo noch technische Tipps benötigt wurden bzw. allzu heftiges Nervenflattern eingedämmt werden musste.  RG

 

Disziplin                Jahrg. o. Klasse          Platz            Name                                                Ergebnis

 

Schüler-Hallensportfest, Niefern, 12. Februar 2012

 

U12-Mehrkampf      2002                         10               Vanessa Stoll                                      36 Punkte

U12-Mehrkampf      2001                         11               Ilayda Özdemir                                    40 Punkte

U12-Mehrkampf      2001                         1                 Rico Werner                                       6 Punkte

U12-Mehrkampf      2001                         9                 Philipp Müller                                    31 Punkte

U12-Mehrkampf      2001                         13               Sven Antunes-Ferreira                         43 Punkte

2 x 35m                 2000                         2                 Cristiana da Silva                                11:77 sec.

Weitsprung            2000                         3                 Cristiana da Silva                                4,05 m

Hochsprung           2000                         3                 Cristiana da Silva                                1,15 m

Kugelstoß              1999                         1                 Amelie Bitzer                                     7,67 m

2 x 35m                 1999                         2                 Aleyna Özdemir                                  11:68 sec.

Weitsprung            1999                         3                 Aleyna Özdemir                                  3,80 m

Hochsprung           1999                         3                 Aleyna Özdemir                                  1,05 m

2 x 35 m                1999                         6                 Kevin Stoll                                         11:62 sec.

Weitsprung            1999                         6                 Kevin Stoll                                         4,13 m

2 x 35 m                1999                         10               Kevin Antunes-Ferreira                        12:36 sec.

Weitsprung            1999                         12               Kevin Antunes-Ferreira                        3,33 m

 

Volleyballer machen Aufstieg perfekt!

14.02.2012 20:02 von Arne Bitzer (Kommentare: 0)

Vor dem letzten Spieltag uneinholbar in Front

Jawoll! Unsere Volleyball Mixed-Mannschaft kann vorzeitig den Aufstieg in die Bezirksklasse feiern. Nach 2 Siegen gegen die härtesten Rivalen aus Bruchsal und Langensteinbach können Sie nicht mehr vom 1. Platz verdrängt werden. Im ersten Spiel am vergangenen Samstag konnte der SV Langensteinbach klar mit 3:0 (25:15, 25:15, 25:15) bezwungen werden. Nachdem der DJK Bruchsal den SV Langensteinbach ebenfalls mit 3:0 Sätzen bezwungen hatte, war klar, dass die Mannschaft aus Bruchsal als einzige noch den vorzeitigen Aufstieg unserer jungen Mixed-Mannschaft verhindern konnte. Doch die Truppe um Trainergespann Cinkara/Karakas holte sich mit dem Selbstbewusstsein von 11 Siegen in Folge gleich die ersten 2 Sätze mit 25:21 und 25:22. Dann kam aber Bruchsal stärker auf und konnte seinerseits 2 Sätze gewinnen (26:24, 25:22). Die Entscheidung musste also im Tiebreak fallen. Unsere Volleyballer aber behielten die Nerven und konnten schließlich mit 15:11 den letzten Satz für sich entscheiden. Damit war klar: Der 1. Platz in der Abschlusstabelle und damit der direkte Aufstieg in die Bezirksklasse kann schon vor dem letzten Spieltag gefeiert werden. Nach vielen vergeblichen Anläufen in den letzten Jahren können sie endlich den verdienten Lohn für ihre engagierten Trainingsleistungen einfahren. Wir sagen:

Herzlichen Glückwunsch!!Lachend

Jahresabschlussfeier der Leichtathlen

08.02.2012 21:41 von Robert Geller (Kommentare: 0)

Am 3. Februar wurde in der Gaststätte Bären noch einmal das Jahr 2011 beleuchtet. 38 Mehrkampfabzeichen, 16 Sportabzeichen, 49 Platzierungen in der Badischen Bestenliste und 24 Kreismeistertitel sowie ein Baden-Württembergischer Meister – das ist schon eine stolze Ausbeute eines Wettkampfjahres. So war es klar, dass nahezu alle mit einem Abzeichen oder einer anderen Ehrung nach Hause gingen. Sonderehrungen gingen für das Jahr 2011 an Amelie und Lukas Bitzer, die mit 11 und 15 jeweils die meisten Wettkampfteilnahmen zu verzeichnen hatten. Für seinen Trainingsfleiß wurde Carsten Graumann geehrt. Schließlich wurden die Athleten herausgestellt, die es in 2011 auf mindestens drei Platzierungen in der Badischen Bestenliste gebracht hatten. Dies waren Philipp Lutz (6 x), Rico Werner (5 x), Joel Bischoff (5 x) und Christopher Doczekal (3 x). Für den Seniorenbereich, der sich vorzugsweise dem Laufen verschrieben hat, wurde Oliver Rottweiler geehrt, der für den TVE in 31 Veranstaltungen insgesamt 871 km gelaufen ist. Den Abschluss des Ehrungsreigens markierte die Übergabe eines Präsents an die Trainer Peter Hess und Robert Geller, verbunden mit dem Dank aller Anwesenden.    RG

 

Winterlaufserie Rheinzabern – Trotz über zehn Grad Kälte gestartet

08.02.2012 21:30 von Robert Geller (Kommentare: 0)

Eisige Temperaturen im zweistelligen Minusbereich, dazu ein unangenehmer Wind – und trotzdem machten sich einige Hundert Läuferinnen und Läufer in Rheinzabern auf, um zweimal auf der bewährten Winterlaufstrecke ihr Bestes zu geben. 20 km bei solchen Bedingungen sind kein Pappenstiel und die teilweise dick eingemummelten Läufer hatten durchweg rote Nasen. Bartträger saher bereits nach wenigen Kilometern recht verwegen aus. Temperaturempfinden ist sicherlich zu einem Großteil individuell; man wundert sich allerdings immer wieder, wenn der ein oder andere in kurzer Montur unterwegs ist. Unser Eutinger Team schlug sich ordentlich. Oli Rottweiler lief sogar eine Zeit, die bei Normalgraden als anspruchsvoll gilt. In der Endauswertung der Winterlaufserie aus 10 km-Lauf im Dezember, 15-km-Lauf im Januar und dem aktuellen 20-km-Lauf kamen alle sechs Teilnehmer vom TVE auf gute Platzierungen. Oli, Udo und Peter, die auch im Vorjahr dabei waren, konnten sich in der Wertung durch die Bank weiter nach vorne schieben.   RG

 

Disziplin                   Jahrg. o. Klasse        Platz           Name                                                    Ergebnis

 

Winterlauf, Rheinzabern, 5. Februar 2012

 

20 km                       1970                         19               Oliver Rottweiler                                  1:26,41 Std.

20 km                       1956                         12               Udo Belger                                           1:31,48 Std.

20 km                       1972                         52               Peter Genzel                                         1:38,28 Std.

20 km                       1963                         83               Robert Geller                                        1:39,19 Std.

20 km                       1965                         25               Regina Körnicke                                   2:09,54 Std.

20 km                       1972                         78               Ralf Reichelt                                        2:26,42 Std.

 

Serienwertung Winterlauf, Rheinzabern 10 – 15 – 20 km

 

10+15+20 km           1970                         15               Oliver Rottweiler                                  3:16,06 Std.

10+15+20 km           1956                         9                 Udo Belger                                           3:22,47 Std.

10+15+20 km           1963                         51               Robert Geller                                        3:34,09 Std.

10+15+20 km           1972                         32               Peter Genzel                                         3:42,02 Std.

10+15+20 km           1965                         17               Regina Körnicke                                   4:42,50 Std.

10+15+20 km           1972                         44               Ralf Reichelt                                        5:09,36 Std.

Volleyballer bauen Tabellenführung aus

01.02.2012 23:43 von Arne Bitzer (Kommentare: 0)

Gute Ausgangsposition vor den entscheidenden Spieltagen

Das waren wieder 2 wichtige Siege auf dem Weg zum ersten Aufstieg in der Mixed-BFS-Liga. Vor heimischer Kulisse zeigten unsere Volleyballer zwei gute Spiele gegen die Mannschaften TSV Jöhlingen 2 und TV Pforzheim 3. Mit einer hochkonzentrierten Feldabwehr und druckvollem Angriffsspiel wurden die Gegner immer wieder zu Fehlern gezwungen, so dass am Ende zwei klare 3:0 Siege heraussprangen (25:14, 25:16, 25:13 gegen Jöhlingen und 25:23, 25:10, 25:12 gegen TV Pforzheim 3 ). Der Vorsprung auf die härtesten Verfolger DJK Bruchsal und SV Langensteinbach beträgt nun 4 Punkte. An den letzten Spieltagen am 11.02.2012 und 25.03.2012 kommt es dann zum Show-down, wenn unsere junge Mannschaft gegen die direkten Konkurrenten um den Aufstieg spielt. Für Spannung ist also gesorgt, drücken wir ihnen die Daumen!

Paul Karwowski setzt zu seinen gefürchteten Schmetterschlägen an - Foto: Rolf Vollmer