www.tv-eutingen.de > Archive > Nachrichten Archiv

Nachrichten Archiv

Rattach-Verfolgung wegen Inzidenzwerten abgesagt – aber ein bisschen ging trotzdem

25.10.2020 18:38 von Robert Geller (Kommentare: 0)

Mitte Juli wurde die Idee erstmals präsentiert, kurz danach vom Turnrat gebilligt. Es folgten Wochen, in denen immer wieder am Konzept und der Organisation gefeilt wurde. Beantragungen, Hygiene-Konzept und dergleichen wurden teilweise in nächtlichen Sessions am Urlaubsort auf den Weg gebracht. Dann Ausschreibung, Einstellen in ein Melde-Tool, Werbung. Danach tröpfelten die Anmeldungen und Enttäuschung stellte sich aufgrund eher geringen Zuspruchs ein, bis kurz vor dem Lauf eine ansehnliche Teilnehmerschar zusammengekommen war. Dann kam am Vortag der Veranstaltung die denkwürdige Sitzung von Vertretern der Stadt Pforzheim und des Enzkreises – und „fertig war die Laube“. Veranstaltungen ab 50 Personen waren somit bereits ab dem Folgetag untersagt, die Genehmigung der Rattach-Verfolgung das Papier nicht wert, auf der sie gedruckt war. Also alles absagen. Das ging über eine ganze Anzahl von Medien, sogar mit detektivischem Gespür wurden Teilnehmer ermittelt und indirekt benachrichtigt. Von der Stinkwut der Organisatoren über die aktuelle Beschlusslage, bei der so manches auch nicht wirklich verständlich ist, soll überhaupt nicht weitergesprochen werden. Vielmehr davon, dass aus einem Missstand doch noch etwas entstanden ist. Nämlich die gleichzeitige Entscheidung, dass die TVEler den Wettkampf trotzdem durchführen. Da es sich nur um eine kleine Gruppe handelte, bestand kein Problem hinsichtlich Größenbeschränkung; daher konnte es am Veranstaltungstag um 11:00 Uhr auch losgehen. Einzelstarts im 10-Sekunden-Abstand, tolles Laufwetter, Sonnenschein und eine schnelle Strecke. Besser hätte es nicht sein können, wären da nicht die weiteren 100 Teilnehmer gewesen, die man ausladen musste. Immerhin ein Dutzend Läuferinnen und Läufer fegten also über den Rattachweg und finishten auf der Sprintbahn im TVE-Gelände. Alle sind super gelaufen und hatten ihren Spaß. Eines dürfte sicher sein: dieses Thema ist noch nicht ganz zu Ende.   RG

 

 

Disziplin

Jahrg. o. Klasse

Platz

Name

Ergebnis

Rattach-Verfolgung, Eutingen, 24. Oktober 2020

4,6 km

1996

1

Carsten Graumann

17:10 Min.

4,6 km

1970

1

Oliver Rottweiler

19:01 Min.

4,6 km

1973

1

Ruprecht Wolf

19:19 Min.

4,6 km

1988

1

Julia Dieckmann

19:28 Min.

4,6 km

1975

2

Thorsten Wolf

21:00 Min.

4,6 km

1956

1

Udo Belger

21:01 Min.

4,6 km

1989

2

Sandra Rixen

22:02 Min.

4,6 km

1963

2

Robert Geller

22:25 Min.

4,6 km

1988

1

Michael Ullmann

22:46 Min.

4,6 km

1992

1

Ann-Kathrin Ullmann

27:32 Min.

4,6 km

1965

3

Markus Munz

28:02 Min.

4,6 km

1965

1

Regina Körnicke

30:47 Min.

Rattach-Verfolgung 24. Oktober 2020 ist abgesagt

23.10.2020 17:06 von Udo Belger (Kommentare: 0)

Ein Wettkampf der so richtig nötig war

15.10.2020 00:18 von Robert Geller (Kommentare: 0)

Im ganzen Jahr gab es keinen richtigen Leichtathletik-Wettkampf. Gleich am Jahresanfang, in der Hallensaison, gab es ein paar Spezial-Geschichten, dann war quasi alles stillgelegt. Daher war es ein wichtiges Zeichen für die Leichtathletik in der Region, dass der Leichtathletik-Kreis eine Meisterschaft ausrichtete. Dabei wurde das Disziplin-Angebot, gegenüber einer „normalen“ Einzel-Kreismeisterschaft, deutlich eingekürzt. Ort des Geschehens war Büchenbronn. Hier herrschte anfangs noch richtig schlechtes Wetter, das sich zu Wettkampfbeginn und danach jedoch immer mehr machte. Am frühen Nachmittag konnte man direkt von angenehmen Bedingungen sprechen. Das LA-Team des Turnvereins war natürlich dabei und konnte dabei auch einige Erfolge einfahren. Zu nennen ist u. a. der Sieg von Lukas Bitzer im Kugelstoßen – mittlerweile scheint er sich in dieser Disziplin zum Abonnement-Sieger zu mausern. Erfreulich war der 1. Platz für Erik Stahl im Weitsprung. - In den am stärksten belegten Altersklassen, waren auch unsere weiteren Teilnehmer angesiedelt. In der M10 langte Felix Kroening ordentlich zu und fuhr die Kreismeistertitel im Sprint und Weitsprung ein - Weitsprung war da mehr als bemerkenswert, war er doch der einzige Springer mit Weiten über 4 m. In der M11 mussten Daniel Unruh und Moritz Pfeil ihren Konkurrenten die besseren Plätze überlassen. Bei den Mädchen holte sich zunächst Colleen Supper (W11) den Titel im 800-m-Lauf. Das gelang auch Anna Gröbner (W10), die allerdings niemandem auch nur den Hauch einer Chance ließ. Sie lief die einzige Zeit unter 3 Minuten und distanzierte alle Konkurrentinnen deutlich. Auch im Schlagballwurf ließ sie nichts anbrennen und setzte sich an Platz 1. Annika Göckler hatte sich auf die W10 hochmelden lassen und preschte gleich in der ersten Disziplin, dem Sprint, allen davon. Auch der Weitsprung lief gut, während es im 800-m-Lauf einen Wackler gab – Resultat: ein Medaillensatz in drei Farben. Noelle Supper hatte exklusiv nur Schlagballwurf gebucht und verbesserte ihre Vorleistung. Emma Kroening zeigte ihre Sprint-Qualitäten und Mia Pfeil (ebenfalls hochgemeldet) brachte ein ebenfalls stimmiges Leistungsbild nach Hause. Fazit: acht Titel, vier zweite und ein dritter Platz – die Teilnahme hat sich gelohnt.   RG

 

Disziplin

Jahrg. o. Klasse

Platz

Name

Ergebnis

Kreismeisterschaft Einzel, Büchenbronn, 10. Oktober 2020

Kugelstoß

1998

1

Lukas Bitzer

10,76 m

Hochsprung

1998

2

Lukas Bitzer

1,65 m

Weitsprung

1999

1

Erik Stahl

5,47 m

100 m

1999

4

Erik Stahl

12:35 Sek.

Kugelstoß

1999

4

Erik Stahl

7,70 m

800 m

2009

4

Daniel Unruh

3:13,10 Min.

Schlagball

2009

6

Daniel Unruh

26,50 m

50 m

2009

13

Daniel Unruh

9:70 Sek.

Weitsprung

2009

14

Daniel Unruh

2,97 m

Schlagball

2009

13

Moritz Pfeil

18,50 m

50 m

2009

14

Moritz Pfeil

10:79 Sek.

Weitsprung

2009

15

Moritz Pfeil

2,38 m

50 m

2010

1

Felix Kroening

7:99 Sek.

Weitsprung

2010

1

Felix Kroening

4,02 m

800 m

2010

2

Felix Kroening

3:02,84 Min.

Schlagball

2010

5

Felix Kroening

27,00 m

800 m

2009

1

Colleen Supper

3:18,21 Min.

800 m

2010

1

Anna Gröbner

2:57,71 Min.

Schlagball

2010

1

Anna Gröbner

27,00 m

Weitsprung

2010

5

Anna Gröbner

3,36 m

50 m

2010

7

Anna Gröbner

8:90 Sek.

Schlagball

2010

4

Noelle Supper

20,00 m

50 m

2010

6

Emma Kroening

8:87 Sek.

800 m

2010

6

Emma Kroening

4:01,66 Min.

Schlagball

2010

8

Emma Kroening

17,50 m

Weitsprung

2010

9

Emma Kroening

3,13 m

50 m

2011

1

Annika Göckler

8:43 Sek.

Weitsprung

2011

2

Annika Göckler

3,61 m

800 m

2011

3

Annika Göckler

3:28,51 Min.

Schlagball

2011

7

Annika Göckler

17,50 m

Schlagball

2011

9

Mia Pfeil

15,00 m

50 m

2011

16

Mia Pfeil

10:04 Sek.

Weitsprung

2011

17

Mia Pfeil

2,66 m

Leichtathleten-Ausflug nach Bad Urach

06.10.2020 13:02 von Robert Geller (Kommentare: 0)

Traditionen sind wichtig und man muss sie pflegen. Das ist auch die Devise der Leichtathletik-Masters, die nicht mehr so stark im Wettkampfgeschehen stehen, dafür aber eine verschworene Gemeinschaft bilden. In diesem Jahr führte der Ausflug 13 Herren im Alter von 29 bis 64 ins schwäbische Bad Urach. Zuspruch zu den örtlichen kulinarischen Angeboten und Pflegen eines geselligen Miteinanders waren eines. Andererseits musste natürlich auch ein gewisses sportliches Moment zelebriert werden, was in Form einer ausgedehnten Wandung am Samstag stattfand. Dabei wurden die Wasserfälle und die Burg in der Nähe von Bad Urach erkundet; dass es dabei einen ordentlichen Guss von oben gab, machte die Exkursion nicht einfacher. Der Sonntag klang mit einer kleineren Tour aus. Nach ein wenig Flanieren in der dieses Mal sonnigen Innenstadt ging es wieder nach Hause. Ein weiterer geglückter Ausflug der Leichtathleten; „Mensch, wann war nochmal unsere erste Tour?“    RG

Ein Halbmarathon geht ansich immer

06.10.2020 13:01 von Robert Geller (Kommentare: 0)

… wenn nicht diese seltsame Zeit mit den noch seltsameren Umständen wäre. Man muss schon eine ganze Zeitlang suchen, um zu einem Wettkampf zu kommen. Wenn es dann gelingt, ist das Umfeld immer ein anderes, als man es aus der Vergangenheit gewohnt ist. Aber das ist immer nur im Start- und Zielbereich vor und nach dem Lauf der Fall. Der Lauf selbst – also die Hauptsache – läuft in der Regel altbewährt ab. So war es dann auch in Östringen. Ein Lauf mit einer ganzen Menge Ups und Downs – also anstrengend, von der Strecke her aber sehr abwechslungsreich und ansprechend. Unsere beiden Kämpen kamen voll auf ihre Kosten und konnten sich in den Zehner-Altersklassen gut platzieren.    RG

 

 

Disziplin

Jahrg. o. Klasse

Platz

Name

Ergebnis

Fitnesslauf, Östringen, 3. Oktober 2020

Halbmarathon

1970

5

Oliver Rottweiler

1:36,07 Std.

Halbmarathon

1975

11

Thorsten Wolf

1:43,36 Std.

Laufwettkampf mit allem dran – Sieg für Udo Belger

22.09.2020 15:48 von Robert Geller (Kommentare: 0)

Der Ranntallauf in Nöttingen am vergangenen Wochenende war ein voller Erfolg, sowohl für das Organisatoren-Team als auch für alle Beteiligten. Corona-bedingt war alles etwas anders, Abstände waren zu wahren und ein größeres Zusammensein vor und auch nach dem Lauf war leider nicht im Angebot. Gleichwohl hat es allen einen Riesenspaß gemacht und das ganze Teilnehmerfeld hat sich mit Feuereifer auf die wirklich anspruchsvolle Strecke begeben. Den Anfang machten die Walker, bei denen unser Siggi Müller dabei war. Er konnte seine Konkurrenten auf Distanz halten und siegte bei den Männern. Der nächste Sieg gelang Udo Belger im Hauptlauf über 10 km, den er mit einer sehr achtbaren Zeit holte. Die schnellste Zeit realisierte Oli Rottweiler, während Ruprecht, Thorsten und Vitalie sich im Feld platzierten. Regina und Robert kämpften mit Knie und Wade und finishten die Strecke dadurch ein wenig langsamer. Insgesamt war der TV Eutingen gut vertreten, sowohl was Teilnehmer als auch Platzierungen betrifft. Den Veranstaltern gilt unbedingt nochmals der Dank aller, da es derzeit nicht alltäglich ist, eine Sportveranstaltung durchzuführen.    RG

 

Disziplin

Jahrg. o. Klasse

Platz

Name

Ergebnis

Ranntallauf, Nöttingen, 19. September 2020

10 km

1970

3

Oliver Rottweiler

45:25 Min.

10 km

1973

4

Ruprecht Wolf

47:07 Min.

10 km

1975

6

Thorsten Wolf

48:19 Min.

10 km

1956

1

Udo Belger

48:50 Min.

10 km

1976

6

Vitalie Klaus

49:16 Min.

10 km

1963

5

Robert Geller

55:14 Min.

10 km

1965

2

Regina Körnicke

77:46 Min.

5 km Walking

1943

1

Siegfried Müller

37:11 Min.

Beginn der Eltern-Kind und Kinderturnstunden

16.09.2020 23:44 von Udo Belger (Kommentare: 0)

TVE Radler auf der Tour d´Alsace

13.09.2020 21:46 von Patrick Montmasson (Kommentare: 0)

Am Morgen des 04.09.2020, um 6.00 Uhr, fuhren die Radler des TVEs von Eutingen nach Pforzheim, um mit dem Zug nach Bühl zu fahren.

Dort angekommen radelten sie auf der Euro Velo Route 15 nach Straßburg. Auf dem Münsterplatz gönnten sie sich dann, mit Blick auf das prachtvolle gotische Bauwerk, ein Erfrischungsgetränk.

Weiter ging es dann auf der Euro Velo Route 5 durch malerische Dörfer mit schönem Fachwerk am Canal de la Bruche entlang nach Obernai. In einem urigen alten Gasthaus genossen sie eine rustikale Mahlzeit.

Am Samstag radelten sie dann weiter über hügelige Weinberge Richtung Guebwiller. Nach schweißtreibender Fahrt stärkten sie sich in Beblenheim in einem malerischen Lokal. Gestärkt fuhren sie nach Colmar weiter, um die schöne Stadt zu besichtigen. In Guebwiller wurde zum 2. Mal übernachtet. Auch hier ließ es sich die Gruppe kulinarisch am Abend gut gehen.

Am 3. Tag radelte die Gruppe am Canal du Rhône au Rhin entlang nach Basel. Von dort aus fuhren sie mit der Bahn zurück nach Pforzheim. Die paar Kilometer nach Eutingen war dann nur noch ein Kinderspiel.

In den 3 Tagen legte die Gruppe 260 Km und Rund 1000 Höhenmeter zurück.

P.M.

Informationen der Schwimmabteilung TV Eutingen

05.09.2020 23:50 von Udo Belger (Kommentare: 0)

Auf Grund der coronabedingten Auflagen der Landesregierung müssen wir den Schwimmbetrieb bis auf weiteres umorganisieren:

1. Die allgemeine Schwimmstunde (17:00 – 18:00 Uhr) und das Schwimmen für Erwachsene (19:00 –20:00 Uhr) entfällt

2. Die Schwimmkurse werden auf 2 Stunden aufgeteilt. Am ersten Schwimmkurstag am 15. September gelten für alle Teilnehmer der Kurse vor dem coronabedingten Abbruch folgende Zeiten:  

  - 16:00 Uhr: Frosch I (Übungsleiterinnen Jasmina Fink und Annika Füeß) und Seepferdchen I
     (Übungsleiter Stefan Vollmer)

   - 17:00 Uhr: Frosch II (Übungsleiterinnen Christel Weckesser und Iris Dominke), Seepferdchen II
      (Übungsleiterin Sibylle Kaufmann) und Haie (Übungsleiter Jannick Pilasch)

   - Die 3 ausstehenden Übungseinheiten werden nachgeholt, bevor dann am 6. Oktober die neuen Kurse beginnen.

3. Die Kinder und Jugendlichen der Wettkampfgruppe werden separat informiert

Wichtiger Hinweis:

Eltern dürfen coronabedingt das Schwimmbad nicht betreten, das betrifft auch den Vorraum. Die Kurszeiten werden auf 45 Minuten verkürzt und die Übungsleiter werden bei Bedarf den Kindern beim Umkleiden behilflich sein. Da auch das Föhnen coronabedingt nicht erlaubt ist, bitte den Kindern bei kühler Witterung Mütze, Kopftuch o.ä. mitgeben!

Wir bitten um Absage, wenn ihr Kind nicht mehr am Kurs teilnehmen, oder am ersten Kurstag nicht anwesend sein kann (Tel: 07231-567125, info@tv-eutingen.de).

Wir informieren Sie sobald wir wieder zur „alten Normalität“ zurückkehren dürfen.

Die Schwimmabteilung

Neu beim TVE - sanftes YOGA für Einsteiger geeignet -

02.09.2020 10:21 von Gabriele Guether (Kommentare: 0)

Am Freitag, den 11. September 2020 von 18.10 Uhr bis 19.10 Uhr bieten wir eine kostenfreie Schnupperstunde an ( die Teilnehmerzahl ist begrenzt ) 

WO?  Im Spiegelsaal der Turnhalle in Eutingen

Ab Freitag, den 18.09.2020 bieten wir dann einen Kurs mit 10 Terminen an

Kosten? 35 € für Mitglieder und 50 € für Nichtmitglieder

Eine Anmeldung ist hierfür erforderlich bei der Geschäftsstelle des TVE unter:

info@tv-eutingen.de oder Tel. 07231-567125 

tl_files/dateien/gymnastik/2020/Yoga_P.P._TVE006.jpgNamasté, 

mein Name ist Philippa Pusewey, ich bin 34   Jahre alt, Yogalehrerin und lebe in  Pforzheim.

Als Ausgleich zu meinem Hauptberuf gehe ich in meiner Freizeit meiner Leidenschaft, dem Yoga, nach. Ich praktiziere regelmäßig Yoga für mich selbst und gebe wöchentliche Kurse als Yogalehrerin. Lange Zeit bin ich der Meinung gewesen, dass Yoga viel zu ineffizient und esoterisch für mich ist. Doch bereits bei meiner ersten Yoga-Stunde im Sportstudio habe ich die Vorteile von Yoga für mich persönlich entdeckt. 

Heute bin ich überaus froh, dass Yoga mein Leben bereichert und kann mir dieses ohne Yoga gar nicht mehr vorstellen. Sowohl die Asanas (Körperhaltungen) als auch Pranayama (Atemübungen) und die Yoga-Philosophie sind ein fester Bestandteil meines Alltags geworden. Yoga dient mir dabei nicht nur dazu meine Beweglichkeit und Mobilität zu erhalten, sondern vor allem auch, um bewusst Auszeiten zu schaffen und im Alltag zu mir zu finden. Für mich bedeutet Yoga mittlerweile viel mehr als nur die Ausübung und Durchführung von Körperhaltungen und Atemübungen. Wenn Du Dich auf die Übungen einlässt, hilft es Dir Dich mit Dir selbst zu beschäftigen, dadurch einen tieferen Einblick über Dich zu erhalten und so die Dinge für Dich klarer zu sehen.

Da mich meine neu gewonnene Leidenschaft so sehr faszinierte und die Effekte in meinem Körper deutlich spürbar waren, entschloss ich mich kurz darauf eine Ausbildung als Yogalehrerin zu machen. Heute bereitet mir das Unterrichten sehr viel Freude und es macht mich überaus glücklich, wenn meine Teilnehmer nach einer Yoga-Stunde zufrieden und ausgeglichen nach Hause „schweben“. Dabei unterrichte ich sowohl kraftvolles Vinyasa Yoga als auch sanfte Yin Yoga Stunden, denn Yoga bietet für mich sowohl die Möglichkeit sich ordentlich zu verausgaben als auch genauso zur Ruhe zu kommen. Denn bekanntermaßen ist sowohl das Yin als auch das Yang wichtig für unsere körperliche, geistige und seelische Balance, die ich für mich im Yoga finden durfte.

Als Yogalehrerin liebe ich es auf meine Kursteilnehmer einzugehen, sie an ihrer Position abzuholen, ihnen Unterstützung für ihre nächsten Schritte zu geben und ihnen somit meine Begeisterung fürs Yoga weiterzugeben.