www.tv-eutingen.de > Newsreader

Das Fest von Mitgliedern für Mitglieder: 90 Jahre Turnhalle

21.10.2018 18:06 von Gabi Nonnenmacher (Kommentare: 0)

 

Am 13. Oktober 1928 wurde die heutige Eutinger Turnhalle feierlich mit Fackelumzug, Turnvorführungen und musikalischen Darbietungen eingeweiht. Die Vorgängerhalle aus dem Jahre 1889, ein Holzbau, war 1926 abgebrannt.

Und so beschlossen die Eutinger Turner, sich genau 90 Jahre nach der Einweihung selber zu feiern, weil seit 90 Jahren das Kunststück glückt, eine vereinseigene große Halle ausschließlich mit ehrenamtlicher Arbeit in Stand zu halten, sie laufend zu modernisieren und sie mit Leben zu füllen. Ein gemütliches, kommunikatives und zwangloses Fest von Mitgliedern für Mitglieder sollte es werden und so ist es auch geworden.

Die Mitglieder strömten zahlreich in die liebevoll herbstlich geschmückte Halle und freuten sich an den Videovorführugen auf der großen Leinwand. Viele erkannten sich in den Showacts der letzten 15 Jahre wieder und waren nachträglich noch stolz auf das Geleistete.

Der  Vorstand Andreas Renner, seit Mai 2018 im Amt, ernannte seinen überraschten Vorgänger Kurt Nonnenmacher zum Ehrenvorsitzenden des TVE und Wolfgang Schick als Abgesandter des Deutschen Turnerbundes überreichte ihm die Ehrennadel für langjährige verdienstvolle Tätigkeit. Der Geehrte bedankte sich mit einer symbolischen Schlüsselübergabe für die Turnhalle und einer nicht ganz ernst gemeinten Powerpointpräsentation nach dem Motto „Hier kommt Kurt“.

Gefordert waren dann Alt- und Neuvorstand, jeweils verstärkt durch 2 selbst ausgesuchte Helfer aus dem Publikum, in einem Quiz rund um das Jahr 1928. So kam auch der neue Sozialbürgermeister Frank Fillbrunn spontan zu der Ehre, sich im Rateteam des neuen Vorstands zu beweisen. Gewonnen hat aber letztlich die Altvorstandsriege um Kurt Nonnenmacher, verstärkt durch Uta Wettig und den früheren Vorstand Manfred Wuhrer. Der alte Fuchs „Manni“ muss sich im Vorfeld wohl bei Wikipedia eingenistet haben.

Später hatte dann auch das Publikum die Gelegenheit, Allianzen mit anderen Gästen mit gleichfarbigen Armbändchen zu schmieden zwecks Gründung eines Rateteams. Es galt, möglichst schnell die Antwort auf 9 Fragen betreffend den TVE in den überall ausgelegten Festbüchern des 125-jährigen Vereinsjubiläums zu finden. Wer schnell lesen konnte, war klar im Vorteil!

Es wurde auch, musikalisch begleitet von Gerhard Reister und Erhard Gebauer, laut und kräftig gesungen und mit dem reichlich gespendete Freibier konnten die Stimmbänder wieder gut geölt werden.

Die Highlights des Abends waren aber unzweifelhaft 3 Vorführungen von externen Gästen.

8 Jungturner der KTV Straubenhardt im Alter zwischen 7 und 16 Jahren, begleitet von ihren Trainern Steve Woitalla und Dimitri Walter, zeigten eine begeisternde Kostprobe ihres Könnens am Barren, Pilz und Trampolin.

Die Garde der KGHO zeigte, dass ein Karnevalsmarsch ohne die obligatorischen Uniform-Kostüme seinen eigenen Reiz hat und das Publikum zu beeindrucken weiß.

Der Magier Amani zauberte sich schon mal in Vorbereitung seiner am 10. November im CCP stattfindenden Benefiz-Gala „Nacht der Magie“ warm und verblüffte das Publikum mit seinen Tricks mit viel komödiantischem Anstrich.

In gelöster Stimmung wurden bis weit nach Mitternacht auch noch an der exquisit bestückten Bar gute Gespräche geführt und Freundschaften gepflegt. Damit hat das Fest sein Ziel voll und ganz erreicht.

 

Zurück