www.tv-eutingen.de > Newsreader

Gornergrat Zermatt Marathon 2021

05.07.2021 22:59 von Oliver Rottweiler (Kommentare: 0)

Der läuferische Restart in der Schweiz ist erfolgreich gelungen. 

Laufen haben Sie trotz Corona definitiv also nicht verlernt. Die Bestätigung dieser Tatsache holten sich Udo Belger und Oliver Rottweiler vom TV Eutingen am vergangenen Samstag, 03.07.2021 beim GORNERGRAD ZERMATT MARATHON 2021.

Nach endlosen Monaten des reinen Trainings, teilweise maximal zu Zweit, konnte endlich wieder einmal ein Lauf unter richtigen Wettkampfbedingungen absolviert werden.

Auf Grund der aktuell in der Schweiz geltenden Corona-Verordnung durften die Veranstalter des GORNERGRAD ZERMATT MARATHON Ihre letztjährige Veranstaltung in diesem Jahr, wenn auch mit reduzierter Teilnehmerzahl, aber zur Freude vieler Laufenthusiasten, nachholen.

So fielen am Samstag für die Marathon- und Ultramarathonläufer ab 08.15 Uhr die Startschüsse in den jeweiligen Startblocks im tiefsten Tal der Schweiz zum Lauf am schönsten Berg der Welt, dem Matterhorn.

Der Start erfolgte im Walliser Örtchen St. Niklaus, auf 1116 Meter Meereshöhe (Nn) gelegen. Die Strecke führte dann über Zermatt (1616 Nn) hinauf zur Riffelalb (2222 Nn) bis ins Ziel auf dem Riffelberg in 2585 Meter über Null und damit dem höchst gelegenen Marathonziel der Alpen. Die Marathonis mussten also insgesamt 1944 Höhenmeter erklimmen und auch 444 Meter Downhill waren hier zum Teil auf trailigem Geläuf zu absolvieren.

Wer sich für den Ultramarathon angemeldet hatte, durfte dann noch eine zusätzliche Strecke von „nur“ 3,4 Kilometern unter die Laufschuhe nehmen. Diese „Verlängerung“ hatte es dann aber noch einmal so richtig in sich, denn es mussten 514 Höhenmeter in Hochalpinem Gelände gemeistert werden. Der Strapazen Lohn war dafür der traumhafte Rundumblick auf dem in 3089 Metern Höhe gelegenen Gornergrad, das den Blick auf 29 Viertausender frei gab.

Udo Belger vom TV Eutingen (Jahrgang 1956) hatte schon viele Läufe, darunter auch schon einige Marathons, absolviert, aber ein Marathon dieser Art war auch für Ihn eine ganz neue Erfahrung.

Auf den Punkt genau vorbereitet, konnte er mit einer Zeit von 5:59;32 Stunden, was den 212. Gesamtplatz bei den Männern bedeutete und einem sehr erfreulichen 5. Platz in der Altersklasse M65, erfolgreich finishen. Somit konnte er 9 Läufer in seiner Altersklasse hinter sich lassen und auch ein Platz auf dem Treppchen war in greifbarer Nähe.

Sein Vereinskollege Oliver Rottweiler (Jahrgang 1970) nahm sich wie bereits vor 6 Jahren die Ultramarathonstrecke vor. Auch er war durch die langen „Corona-Trainingsläufe“ optimal vorbereitet und konnte seine alte Zeit um 5 Minuten unterbieten. Mit einer Laufzeit von 5:43;33 Std. belegte er den 77. Platz im Gesamtfeld der Männer des Ultras und den 7. Platz in der Altersklasse M50.

Außer den beiden „Eutingern“ waren auch noch zwei Läufer vom TV Nöttingen auf der Marathonstrecke aktiv. Dirk Gulden (Jahrgang 1979) beendete das Rennen in einer Zeit von 5:00;28 Stunden auf Platz 87 bei den Männern, bzw. Platz 20 in seiner Altersklasse und Gunter König (Jahrgang 1966) konnte in 5:38;12 Std. auf Gesamtplatz 170 und 24 in seiner Altersklasse finishen.

Alle vier Läufer hatten am Samstag das Glück, dass es erst zu regnen begann, als man bereits mit der Zahnradbahn auf dem Weg ins Tal war.

Nun heißt es „nach dem Lauf ist vor dem Lauf“, in der Hoffnung, auch nächstes Jahr wieder in Zermatt an den Start gehen zu können, beim Lauf am schönsten Berg der Schweiz.


                                                                                                                                                                                            OR

Bildergalerie

 

 

Disziplin

Jahrg. o. Klasse

Platz

Name

Ergebnis

Gornergrat - Zermatt - Marathon 03. Juli 2021

Ultra Marathon 45,6 km

1970

7  M50

Oliver Rottweiler

5:43:33 Min.

Marathon  42,2 km

1956

5  M65

Udo Belger

5:59:32 Min.

Marathon  42,2 km

1979

20  M40

Dirk Gulden
TV Nöttingen

5:00:28 Std. 

Marathon  42,2 km

1966

24  M55

Gunter König
TV Nöttingen

5:38:12 Std. 

Zurück