www.tv-eutingen.de > Newsreader

Punkte bei der Bahneröffnung gescheffelt – 2. Cup-Lauf in Illingen

02.05.2018 00:27 von Robert Geller (Kommentare: 0)

Leichtathletik-Wetter in Königsbach – kein Wunder, dass unsere Jungs durchgestartet sind und die ersten Mehrkampfpunkte des Jahres eingesammelt haben. Debüt-Wettkämpfe lieferten dabei David Escalante und Benjamin Günther. David konnte sich in seinen Disziplinen gut behaupten, während Benjamin sogar zu bemerkenswerten Einzelergebnissen kam. Die Routiniers Lennard Keck und Robin Eremia langten ebenfalls ordentlich zu. Lennard gelang der 100-m-Lauf recht gut, obwohl doch alle drei M14er zuvor noch mit der Streckenlänge gehadert hatten – im Vorjahr galten eben noch die 75 m. Auch im Kugelstoßen war Lennard mit 9,42 m vorne dabei. Das Weitspringen war bei allen dreien ein wenig der Angst vor dem Übertritt gewidmet, galt doch ebenfalls erstmals für die Jungs der Sprung vom Brett. Doch es hat ganz gut geklappt, auch wenn nicht jede Zielvorstellung erreicht werden konnte. Phantastisch ist dann allerdings der Hochsprung gelaufen, bei dem zunächst Benjamin auf für ihn selbst vollkommen unvorstellbare 1,44 m kam. Robin sprang ästhetisch am schönsten von allen und erreichte dabei die gigantische Höhe von 1,48 m. Bei 1,52 m reichte es leider nicht mehr ganz, aber es war nur ein Hauch, der die Latte fallen lief und er verließ den Wettbewerb mit einem weiteren Szenenapplaus. Erik Stahl wickelte seinen Dreikampf routiniert ab, war aber eher auf die 800-m-Strecke abonniert.

tl_files/bilder/2018/LA_Bahneroeffnung_Koenigsbach_Sprint_Probe.jpg

Schade, dass nur ein Konkurrent mitlief, so dass beide kaum Gelegenheit hatten, sich direkt zu messen.

 

– Tags darauf ging ein Sechser-Team unser Läufer in Illingen an den Start.

tl_files/bilder/2018/Illinger Laeufe/_DSC6897.jpg

Da dieser auf 14:00 Uhr gelegt worden war, war auch sichergestellt, dass der Planet heftig herunterbrannte und man neben dem profilierten Geläuf auch noch mit kräftiger Sonneneinstrahlung zu tun bekam. Doch alles wurde gut gemeistert. Die schnellste Zeit erlief wie üblich Oli Rottweiler, Udo Belger gelang sogar der Sprung auf Platz 3 seiner Altersklasse. Mit diesem zweiten von sieben Läufen im Sparkassen-Cup hat sich nun eine ganze TVE-Gruppe in die Wertung eingebracht. Für die Schlussauswertung sind vier Läufe notwendig; es zählen dann jeweils die Punkte aus den Einlauf- und Altersklassenplätzen – wer am Ende die wenigsten Punkte hat, siegt.   RG

 

Disziplin

Jahrg. o. Klasse

Platz

Name

Ergebnis

EnBw-Lauf, Illingen, 29. April 2018

10 km

1970

7

Oliver Rottweiler

46:19 Min.

10 km

1956

3

Udo Belger

49:34 Min.

10 km

1975

6

Thorsten Wolf

49:44 Min.

10 km

1964

13

Martin Schuler

51:30 Min.

10 km

1963

7

Robert Geller

54:17 Min.

10 km

1965

8

Regina Körnicke

72:56 Min.

 

 

 

 

 

Bahneröffnung, Königsbach, 28. April 2018

Vierkampf

2005

2

David Escalante

1.159 Punkte

Dreikampf

2005

6

David Escalante

864 Punkte

Vierkampf

2004

2

Lennard Keck

1.786 Punkte

800 m

2004

2

Benjamin Günther

3:23,81 Min.

Vierkampf

2004

3

Benjamin Günther

1.673 Punkte

Vierkampf

2004

5

Robin Eremia

1.557 Punkte

800 m

1999

1

Erik Stahl

2:18,30 Min.

Dreikampf

1999

2

Erik Stahl

1.438 Punkte

Zurück