www.tv-eutingen.de > Newsreader

TVE wird für seine Sportabzeichen-Kampagne 2017 prämiert

08.03.2018 00:23 von Robert Geller (Kommentare: 0)

Über 140 Sportabzeichen, waren es jetzt 145 oder 146, so genau kann man es überhaupt nicht sagen, da ja ein paar Wiederholungstäter dabei waren, die ihr Sportabzeichen zwar schon in der Schule abgelegt hatten, aber im Verein einfach nochmals einen Komplettdurchgang gemacht haben. Ursprünglich waren einmal 100 Sportabzeichen im Verein ins Auge gefasst worden. Schnell wurde das kleine Wörtchen „mindestens“ davorgesetzt und ab April 2017 ging es so richtig zur Sache. tl_files/bilder/2018/04_6628.jpgTeilweise hätte etwas mehr Elan an den Tag gelegt werden können, aber es ist ja klar, dass eine Kampagne auch ein wenig Zeit benötigt, um sich zu entwickeln. Und so tröpfelten die absolvierten Abzeichen so nach und nach ein. Die Schwerpunkte lagen ganz klar nach den Sommerferien bis tief in den Dezember hinein. Wie viele Abnahmetermine stattgefunden haben, ist kaum noch zu ermitteln – aber es waren viele. Und das Wichtigste: der Spaßfaktor ist nie ausgegangen. Viele Vereinsgruppen waren eingebunden und jede Abteilung kann ihre Finisher vorweisen. Teilweise war eine ganze Korona unterwegs, z. B. wenn die Turnerinnen oder die Leichtathleten die 800-m-Strecke unter die Füße nahmen. Einmal war der gesamte Turnplatz bevölkert, als die Schwimmer ihre Disziplinen an Land absolvierten und immer wieder war eine kleine Gruppe zusammengekommen, um zu trainieren und möglichst auch gleich die begehrten Punkte zu ergattern. tl_files/bilder/2018/05_6619.jpgEs war dann im Verlauf der Wochen und Monate durchaus zu beobachten, wie ein gewisser Ehrgeiz ausbrach, wenn jemand schon zehn Punkte hatte und gerne noch erhöhen wollte, um bei Gold anzulangen. Auch wenn der Glaube daran, das anvisierte Ziel zu erreichen lange Zeit gefehlt hat, konnte doch über Motivation Einzelner und ganzer Gruppen einiges bewegt werden. Manch einer hat sein Abzeichen an einem Tag heruntergerissen, andere brauchten dafür Monate und teilweise auch einige Anläufe. Die Disziplinauswahl war gigantisch; quasi alles wurde gemacht. Turnen und Schwimmen war ungeheuer wichtig, konnte man doch hier gleich in mehreren Disziplinblöcken punkten. Die 800-m- und die 3.000-m-Strecke sind sehr viele entweder begleitet oder auch unbegleitet gelaufen, manche auch ohne besondere Lauferfahrung. Und viele waren dann überrascht, zu was für einer Laufzeit sie in der Lage sind. Zu einem Klassiker hatte sich bereits sehr früh der Medizinballwurf herausgebildet und beim Seilspringen waren einige virtuos bei der Sache. Der Verein war gewissermaßen Sportabzeichen. Die 100 fiel am 19. November und am 30. Dezember waren die letzten fertig. Einfach irre und noch besser war es, als der nette Brief der Sparkasse Pforzheim-Calw kam. Vorausgegangen war die Bewerbung des TVE um einen Sport-Förderpreis; Begründung: die Kampagne „Wir machen Sportabzeichen“. Ja, und am 9. März 2018 ist es nun soweit, dass der Turnverein einen Sport-Förderpreis im Rahmen der Sportlerehrung im CCP erhält. Wir sind alle mächtig stolz und auch in diesem Jahr geht es ganz sicher wieder los. Neues Motto: „Auf der Jagd nach dem Fitnessorden“?     RG

 

Das Deutsche Sportabzeichen wird in vier Disziplinblöcken (Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination) ausgetragen. In jedem Block stehen mehrere Disziplinen zur Auswahl und jede/r kann das machen, was ihr oder ihm am besten passt. Mit einem Punkt in jedem Block hat man bereits ein bronzenes Abzeichen, ab acht Punkten gibt es Silber und mit 11 oder 12 Punkten hat man das goldene Abzeichen erworben.

Zurück